1000 Spezial-Einschlagmuttern M10

1000 Spezial-Einschlagmuttern M10

1000 Spezial-Einschlagmutter M10 Befestigung mit Spanplattenschrauben

 

Einschlagmuttern benötigt man für die Montage von Klettergriffen an einer Holzwand. Die Einschlagmuttern fungieren hierbei als Gegenstück zu den Innensechskantschrauben.

Der große Vorteil von der Spezial-Einschlagmutter ist, dass Sie nicht eingeschlagen wird, sondern mit zwei Spanplattenschrauben von der Rückseite befestigt wird. So wird sich NIE wieder eine Einschlagmutter von Ihrer Kletterwand lösen!

 

Eigenschaften:

  • Werkstoff: Stahl verzinkt
  • metrisches Innengewinde M10
  • dickwandige Ausführung (Plattenstärke ca. 2 mm)
  • Mutternhöhe (inkl. Platte): ca. 12,0 mm
  • erforderlicher Vorbohrdurchmesser: ca. 12 mm
  • Befestigung der Spezial-Einschlagmutter mit 2 Spanplattenschrauben (ca. 4 mm Durchmesser)
  • Befestigung der Klettergriffe mit einer gewöhnlichen M10 Schraube

 

 

Fazit:

Die Spezial-Einschlagmutter bietet Ihnen eine hochwertige Alternative zur normalen Einschlagmutter. Auch weist sie Vorteile gegenüber anderen Spezial-Einschlagmuttern, die mit 4 Spanplattenschrauben montiert werden, auf. Der Grund hierfür ist nicht nur der halbierte Arbeitsaufwand bei der Befestigung der Spezial-Einschlagmutter, sondern auch ihre Belastbarkeit. Denn die zwei Löcher für die Spanplattenschrauben haben einen wesentlich größeren Durchmesser, als die vier Löcher in einer herkömmlichen Spezial-Einschlagmutter. Dadurch können bei der Montage der dickere Schrauben verwendet werden, wodurch Ihre Klettergriffe den optimalen Halt bekommen.

Montage:

Als ersten Schritt legen Sie ein Raster an und markieren alle Stellen, wo später die Spezial-Einschlagmuttern gesetzt werden sollen. Für Boulderwände empfiehlt sich ein Lochraster von 10 cm (Bedarf pro qm: 95 Einschlagmuttern) oder 15 cm (Bedarf pro qm: 45 Einschlagmuttern), wobei jeweils die zweite Reihe versetzt zur oberen Reihe ist. Eine andere Variante ist, dass Sie genau so viele Einschlagmuttern verwenden, wie Sie Klettergriffe haben. Der Nachteil an dieser Variante ist, dass Sie relativ wenig Umschraubmöglichkeiten an der Wand haben. Zudem müssten bei einer Erweiterung der Kletterwand für mehr Einschlagmuttern die ganzen Platten wieder abmontiert werden. Nach dem Markieren der Stellen für die Einschlagmuttern, bohren Sie dort 12 mm Löcher. In diese wird die Spezial-Einschlagmutter von der Rückseite in das Loch gesteckt und dann mit den zwei Spanplattenschrauben befestigt.

 

Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen jeglicher Art (z.B. beim Planen bzw. Bau ihres privaten Kletterreichs) weiter. Bei größeren Mengen senden Sie uns bitte eine kurze Anfrage per e-mail.

Alle Mengen sofort lieferbar

Artikel Nr.: 1515
Gewicht 0 g